post image

OnPage-Analysen: Wenn Software zur Bewertung von Websites genutzt wird

Die Versuchung ist groß: Inzwischen gibt es im Internet viele Möglichkeiten, um den eigenen Internetauftritt auf „Herz und Nieren“ testen zu lassen.

Gerade die Anbieter von Software im Bereich Suchmaschinenoptimierung machen gern große Versprechungen. Mit einem Klick können Nutzer dort abrufen, was auf einer Website gut oder schlecht ist.

Die automatisch ermittelten Werte als einziges Bewertungskriterium zu benutzen, ist jedoch problematisch. Die Interpretation der Ergebnisse ist fehleranfällig. Vor allem dann, wenn das Hintergrundwissen zur Webentwicklung fehlt.

Unser Appell: Website-Checks und Analyse-Tools sind wertvolle Werkzeuge in den Händen von Experten. Die Bewertung der Ergebnisse sollte ohne Fachkenntnisse besser nicht in Eigenregie erfolgen.

post image

Mehr für alle: Barrierefreiheit im Webdesign

Wenn Websites so realisiert werden, dass sie jeder uneingeschränkt nutzen kann, sind sie barrierefrei. Das betrifft nicht nur Menschen mit Behinderungen. Warum ist das wichtig?

post image

Hamburgs schönste Laufveranstaltungen: Die neuen Event-Websites der Heldenzentrale sind online

Heldenzentrale Hamburg – so nennt sich die Agentur für Sport- und Kulturevents im Hamburger Westen. Populär sind vor allem die zwei jährlich stattfindenden Laufevents: der Heldenlauf im Sommer und der Christmas Run To Tree kurz vor Weihnachten.

post image

AMP: Was sind Accelerated Mobile Pages?

Google bietet mit den sogenannten Accelerated Mobile Pages (kurz: AMP) eine Alternative zu HTML. Dadurch können Webseiten auf mobilen Endgeräten schneller geladen werden. Doch nicht für alle Internetauftritte ist die Verwendung von AMP tatsächlich sinnvoll.

post image

SOFT 404: Gutgemeinte Weiterleitungen mit negativen Folgen

Hinter dem sogenannten Soft 404-Fehler verbirgt sich die fatale Bewertung durch Google, dass eine Seite einen anderen als den erwarteten Inhalt für Besucher bereitstellt. Wie so etwas passiert, warum das schädlich sein kann und wie Soft 404-Fehler zu vermeiden sind, zeigt unsere Infografik zum Thema.

post image

Liquid, Adaptive, Responsive: So funktioniert modernes Webdesign

In unserem Blogeintrag „Web ist nicht Print“ haben wir erstmals auf die individuellen Anforderungen beim Webdesign hingewiesen. Dafür gab es viel positives Feedback, aber auch wiederholt die Nachfrage: Mit welchen Maßnahmen kann denn eine Gestaltung für Bildschirme entstehen, deren Pixelmaße und Proportionen nicht bekannt sind?

post image

Newsletterversand: Professionelle Lösungen rechnen sich

Hand aufs Herz: Verschicken Sie Ihre Newsletter über Ihr Postfach oder aus Ihrem Content-Management- oder Shopsystem? Nicht ohne Grund haben sich Dienstleister auf den Themenbereich Newsletter spezialisiert und bieten über webbasierte Systeme die Verwaltung von Newsletterempfängern, deren An- und Abmeldung sowie Funktionen zum Verfassen und Versenden an.

post image

HTTPS und SSL – Verschlüsselung wird zur Pflicht

Google Chrome ist in dieser Woche in der Version 62 veröffentlicht worden. Das Update ist ein wichtiger Meilenstein in der Verbesserung von Sicherheitsaspekten im Internet, denn die Verschlüsselung von Verbindungen über HTTPS wird weiter forciert. 

post image

SEO-Fallen in Online-Shops: Ohne Canonical Tags leidet die Sichtbarkeit

Shopbetreiber wissen um die Bedeutsamkeit einer guten Platzierung in den Suchmaschinen. Doch neben redaktionellen Themen tauchen auch immer wieder technische Hürden auf, die erfolgreiche SEO-Maßnahmen ausbremsen oder behindern können. Das Bewusstsein für solche Probleme kann helfen, typische SEO-Fallen in Online-Shops zu umgehen.

post image