„Barrierefrei in Hamburg“ – Ausstellung zu Barrierefreiheit und Universal Design

Das Zentrum für Disability Studies (ZeDiS) lädt zur Ausstellung „Barrierefrei in Hamburg“ an der Universität Hamburg ein. Unternehmen und Organisationen präsentieren hier ihre Dienstleistungen und Produkte rund um Barrierefreiheit und Universal Design. Die ausstellenden Personen stehen vor Ort für Fragen und persönliche Gespräche zur Verfügung.

Öffnungszeiten
9 – 18 Uhr

Ausstellungsort
Universität Hamburg
Edmund-Siemers-Allee 1
Westflügel, Foyer
D – 20146 Hamburg

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie auf der Website des Zentrums für Disability Studies an der Universität Hamburg: Barrierefrei in Hamburg.

Was bedeutet Barrierefreiheit im Webdesign?

Barrierefreies Webdesign (Web Accessibility) meint die Konzeption und Umsetzung von Websites die für jeden Nutzer lesbar und bedienbar sind. Dies schließt im Gestaltungsprozess auch die Berücksichtigung von Menschen mit Behinderungen ein. Barrierefreie Websites müssen von Screenreadern lesbar sein und für eine leichte Bedienbarkeit hohe und möglichst unterschiedliche Kontrasteinstellungen sowie skalierbare Schriftgrößen bieten. Ihr Aufbau sollte klar und nachvollziehbar sein. Texte sind einfach und verständlich zu halten, Grafiken und Fotos werden mit Bildunterschriften und Alternativbeschreibungen versehen.