Tag : edge

post image

Der Browser-Cache: Warum Aktualisierungen manchmal unbemerkt bleiben

Webbrowser sind faul. Und das ist grundsätzlich gut. Denn dadurch helfen Sie, dass wir Webseiten schneller ansehen können. Laden wir eine Website in unserem Browser, dann wird sie im browsereigenen Speicher, dem Cache, abgelegt. Dadurch ist sie beim erneuten Laden sofort abrufbar und muss nicht nochmal vollständig vom Webserver angefragt werden.

post image

End of Life: Microsoft stellt Support für alte Browserversionen ein

Der 12. Januar 2016 wird für alle Internetnutzer, die noch den Internet Explorer in den Version 8, 9 oder 10 nutzen, zum Stichtag: „End of Life“ heißt es dann ganz offiziell. Microsoft wird an diesem Tag das letzte Update für diese Versionen herausgegeben und nachfolgend den Support einstellen. Allerhöchste Zeit, um auf einen aktuellen Webbrowser umzusatteln. Microsofts Internet Explorer 11 und natürlich auch der aktuell mit Windows 10 ausgelieferte Edge-Browser bleiben von diesen Änderungen unbeeinflusst.